Zudem hat er die nach Europa ausgerichteten Künstler der brasilianischen Moderne auf ihre eigenen Wurzeln hingewiesen, auf die Kraft einer Mischkultur von Schwarzen, Weissen, Mestizen und Mulatten.Die Auswirkungen dieser Impulse sind heute noch in Brasilien ablesbar. Sie wirken so heftig, dass der bedeutende brasilianische Schriftsteller Gilberto Freyre sagen konnte: „Dieser Schweizer hat die Brasilianer brasilianisiert!"