Entstehungsgeschichte

So könnte eigentlich ein Roman beginnen: Als der Orient- Expreß aus dem Zürcher Hauptbahnhof rollte, merkte Wehrli, daß er seinen Fotoapparat vergessen hatte... Dieses Mißgeschick bildet den Auftakt für ein einmaliges literarisches Experiment: Peter K. Wehrlis Katalog von Allem. Über vier Jahrzehnte hat der Autor seine Eindrücke von Reisen und alltäglichen Begebenheiten nicht mit der Kamera, sondern mit den Mitteln der Sprache festgehalten. 1999 erschien der Katalog zum erstenmal als Buch. Seither hat der Autor unentwegt weitergeschrieben: Mehr als 500 neue Nummern reichern den Katalog nun an, er ist auf 1697 Eintragungen angewachsen. Die Aufzählung der wichtigsten Beobachtungen und Erlebnisse eines wahrnehmungsbesessenen Schriftstellerlebens trägt nun den Titel: KATALOG VON ALLEM: VOM ANFANG BIS ZUM NEUBEGINN.

Weiterlesen

«Katalog von Allem»

Fortlaufende Textsammlung im Bundesordner (mit Nachlieferungen)
Edition Theo Ruff, Zürich 1975 ff

pkw-katalog03_thumb

«Alles von Allem»

Bibliophile Ausgabe mit Original-Radierungen von Alan Frederick Sundberg
Verlag 3, Zürich 1982

pkw-katalog04_thumb

«Alles von Allem»

«Alles von Allem»,  Das Buch zur Performance mit dem Musiker Werner Haltinner;
enthält Schallplatte, Partitur, Text, Bilder.
Arche-Verlag, Zürich 1986

pkw-katalog04_thumb

«Der Schweizer Katalog»

Sechzehn Nummern aus dem ‘Katalog von Allem», mit 
Graphiken von Hugo Suter
Edition Howeg, Zürich 1995

«O Catálogo Brasileiro»

62 Nummern aus dem «Katalog von Allem», zweisprachige Ausgabe portugiesisch - deutsch, mit Illustrationen von J. Borges, Stahli.Recife.
Editora, Recife 2000

pkw-katalog08_thumb

«O Catálogo Pernambucano»

Die Luxusausgabe der portugiesischen Fassung mit den Originalholzschnitten von J. Borges erschien unter dem Titel «O Catálogo Pernambucano».