Erfahren von Fremde als existenzielles Erlebnis

Gespräch mit dem Schweizer Autor Peter K. Wehrli
Freitag, 27. Juli 2012

"Katalog“ wächst und wächst.

Der Schweizer Schriftsteller Peter K. Wehrli, geboren 1939, hat in Zürich und Paris Kunstgeschichte studiert. Seit 1965 arbeitet er als Redakteur beim Schweizer Fernsehen. Reisen nehmen in seinem literarischen Schaffen, aber auch in seinen Fernsehfilmen, eine zentrale Rolle ein. Sein Interesse für Rumänien wurde durch den Dadaismus geweckt, der in Zürich 1916 seine Gründungsstätte hatte und der den Autor in Verbindung mit Künstlern wie Tristan Tzara und Marcel Iancu /pachte. Über den rumänischen Maler und Architekten Marcel Iancu hat Peter K. Wehrli 1984 einen Film gedreht. Dreimal hat sich der Schriftsteller bisher in Rumänien aufgehalten, das erste Mal 1993, dann 2008 als Stipendiat des New Europe College in Bukarest und im Juni dieses Jahres zu mehreren Lesungen in der Hauptstadt. Rohtraut Wittstock nahm die Gelegenheit wahr, für die ADZ mit Peter K. Wehrli ein Gespräch zu führen.

Weiterlesen

Lesen Sie hier die neueste Publikation: „Der schweizerische Katalog" / „Le Catalogue Suisse", der zweisprachig in der „Revue Transatlantique d' Études Suisses" erschienen ist, herausgegeben von der Universität Montreal. Übersetzung ins Französische von Manuel Meune.

PDF Download

Weitere Beiträge ...